SARON Hypothek

Die Nachfolgerin der Libor Hypothek

Die SARON Hypothek hat einen variablen Zinssatz und verfügt über eine unbefristete Laufzeit.

Das bedeutet: Der Zinssatz orientiert sich am SARON (Swiss Average Rate Overnight). Dieser wird auf Basis von abgeschlossenen Transaktionen im Schweizer Geldmarkt berechnet.

Die Berechnungsmethodik wurde von der SIX Group AG (SIX) in Zusammenarbeit mit der Schweizer Nationalbank (SNB) entwickelt. Der SARON ist robust und öffentlich einsehbar. Er wird jeweils direkt nach Handelsschluss berechnet und publiziert.



Unsere Zinssätze*

SARON

ab 0.52 %

5-Jahre-Festhypothek

ab 0.54 %

10-Jahre-Festhypothek

ab 0.70 %

15-Jahre-Festhypothek

ab 0.92 %

Diese Zinssätze dienen rein zu Veranschaulichungszwecken und werden regelmässig aktualisiert (aktueller Stand vom 19.10.2020). Sie bilden kein verbindliches Finanzierungsangebot.

Die angezeigten Zinssätze hat key4 auf Basis der folgenden Finanzierungsparameter ermittelt: Kanton: Zürich, Kreditsumme: CHF 500’000, Tragbarkeit: 24%, Belehnung: 50%, Auszahlungsdatum der Hypothek: 19.11.2020.

Warum wird Libor durch SARON abgelöst?

Seit der Finanzkrise leihen sich Banken vermehrt nur noch gegen die Hinterlegung von Sicherheiten gegenseitig Geld. Dies hat zur Folge, dass für viele Laufzeiten keine echten unbesicherten Geschäfte mehr abgeschlossen werden und die Preise nur geschätzt werden können. Dadurch hat der Libor an Aussagekraft verloren und eignet sich längerfristig nicht mehr als Referenzzinssatz.

Wie funktioniert eine SARON Hypothek?

Der SARON gilt für die Zinsperiode von heute auf morgen. Damit Sie nicht jeden Tag Zinsen zahlen müssen, werden bei key4 Zinsabrechnungsperioden von drei Monaten angeboten. Um den Zinssatz für die jeweilige Periode zu bestimmen, bietet die SIX den Referenzzinssatz «Compounded SARON» an. Er wird aus dem Durchschnitt der täglich aufgezinsten SARON-Sätze berechnet.

Konkret auf die key4 SARON Hypothek bezogen heisst das, dass die Höhe der Zinszahlung nicht am Anfang, sondern erst am Ende der Zinsperiode festgelegt wird.

Die key4 SARON Hypothek ist vor allem für Personen geeignet, die das Geschehen am Geld- und Kapitalmarkt verfolgen und kurzfristige Zinsanstiege finanziell tragen können.

SARON kurz erklärt

Was sind die Unterschiede zwischen Libor und SARON?

Es gibt grundsätzlich zwei Unterschiede zwischen Libor und SARON.

Der SARON basiert auf realen Transaktionen, während der Libor vermehrt auf Basis von Schätzungen ausgewählter Banken errechnet wird. Der SARON wird deshalb als robuste Alternative zum Libor beschrieben.

Zudem ist der SARON ein Tagesgeldsatz und gilt für die Zinsperiode von heute auf morgen. Der Libor dagegen ist der Zinssatz für eine gewisse Laufzeit, meistens drei Monate.

Was sind die Vor- und Nachteile?

Attraktiver und marktgerechter Schweizer Basiszinssatz
Wechsel in eine key4 Festhypothek jederzeit möglich
Unbefristete Vertragslaufzeit
Schwankende Zinsen, dadurch geringere Planungssicherheit

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können die Einstellungen Ihrer Cookies in den Datenschutzeinstellungen ändern.